Beckenbodentraining

Die Kurse finden in Kleingruppen statt, für Frauen nach der Geburt , aber auch für Frauen in jedem Lebensalter. 

Als Physiotherapeutin ist es mir ein Anliegen 

    •    die Vermittlung anatomischer und funktioneller Zusammenhänge der Beckenbodenmuskulatur, mit den         Beckenorganen und der Körperhaltung herzustellen

    •    die Wahrnehmung des Beckenbodens im Liegen, Sitzen, Stehen und Gehen zu schulen , 

    •    Anleitung zur Integration der Beckenbodenaktivität in den Alltag

Das gezielte Anspannen und Entspannen der Beckenbodenmuskulatur ist für unsere alltäglichen Bewegungsabläufe von besonderer Bedeutung. So ist es wichtig den Beckenboden im Alltag zu aktivieren, als auch ihn vor Überbelastungen zu schützen, z. B. Heben und Tragen, Husten etc. 

Der Beckenboden ist nicht nur verantwortlich für die Kontinenz, sondern hat auch einen wichtigen Einfluss auf andere Funktionen in unserem Körper, wie Haltung und Aufrichtung der Wirbelsäule, Atmung, Verdauung, usw. Er ist also der Zugang zu mehr Stabilität in unserer Körpermitte und ein Kraftzentrum für unsere alltäglichen Bewegungen im Stehen, Sitzen und Gehen. Schmerzen im Beckenbereich, in der Lendenwirbelsäule, im Hüft- und Kniebereich lassen sich häufig auf einen funktionseingeschränkten Beckenboden zurückführen.